Vernetzte Hilfe bei Vergiftungen

„Die Vergiftungs-Informations-Zentrale Freiburg

leistet durch ihrBeratungsangebot schon heute einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg“, sagt der Minister. „Um dieses wichtige Angebot zukunftssicher zu machen, haben wir eine verstärkte Kooperation mit anderen Giftinformations-Zentren in Deutschland vorangetrieben und diese durch eine verbesserte personelle Ausstattung der VIZ Freiburg maßgeblich unterstützt.“
Die Vergiftungs-Informations-Zentrale (VIZ) Freiburg wird ab sofort eng mit den Giftinformationszentren Erfurt und Göttingen zusammenarbeiten. „Bislang mussten Ärzte den nächtlichen Gift-Notdienst neben der Stationsarbeit bewältigen“, sagt Dr. Maren Hermanns-Clausen, Leiterin der VIZ Freiburg.

„In Zukunft werden nächtliche Anfragen an einem der drei Zentren gebündelt. Das ermöglicht, dass ein Experte in Vollzeit den Nachtdienst des Gift-Notrufs übernimmt – eine derartige Kooperation ist in Deutschland einmalig“, zeigt sich Dr. Hermanns-Clausen erfreut.

Jährlich bearbeitet die VIZ Freiburg über 22.000 Anfragen. Sie ist die einzige Vergiftungs-Zentrale in Baden-Württemberg und eines von insgesamt acht Giftinformationszentren in Deutschland. Diese werden von den Bundesländern benannt und maßgeblich finanziert. Neben akuter Beratung und Behandlung wird die Dokumentation von Vergiftungsfällen immer wichtiger.

Sie erlaubt die frühe Identifizierung möglicher neuer Gefahrenquellen. Über 80 Prozent der bearbeiteten Vergiftungsfälle geschehen im privaten Umfeld, etwa die Hälfte der Fälle geht auf Arzneimittel und chemische Produkte und ungefähr zehn Prozent auf Pflanzen zurück.

Ein Team aus speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Medizin, Pharmazie und Chemie beantwortet Fragen zu Vergiftungen und Drogennotfällen sowie zu gefährlichen Inhaltsstoffen von Produkten. Außerdem beraten die Experten bei Fragen zu Medikation in Schwangerschaft und Stillzeit sowie zu Wechsel- und Nebenwirkungen von Medikamenten.

Einen Schwerpunkt der Forschung der VIZ Freiburg bildet die Untersuchung aktueller Party-Drogen.

24 Stunden Notfall-Informations-Service: 0761 19240

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.