Wie Haut und Muskeln durchsichtig werden

Tag der offenen Tür in der Kinder-Radiologie am Universitätsklinikum Freiburg

Kinderradiologie-PosterIst der Fuß gebrochen oder nur verstaucht? Hat der Sturz auf den Kopf Schlimmeres bewirkt als eine Beule? Kommen die Bauchschmerzen von zu vielen Kirschen oder steckt der Blinddarm dahinter? Fragen, die sich Eltern häufig stellen – und die Kinder-Radiologen mithilfe von Ultraschall, Röntgen, Computertomographie (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT) klären können.

Zum Internationalen Tag der Radiologie laden Sektionsleiter Dr. Martin Stenzel, Oberarzt in der Klinik für Radiologie des Universitätsklinikums Freiburg, sowie Frau Dr. Cornelia Möllmann, Leiterin der Pädiatrischen Sonographie in der Klinik für Allgemeine Kinder- und Jugendmedizin, zu einem Tag der offenen Tür am Sonntag, den 8. November 2015, von 11 bis 17 Uhr in das Haus „Sonne“ im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg, Mathildenstr. 1, ein.

Interessierten Kindern, Jugendlichen und deren Eltern wird ein umfassender Einblick in die tägliche, teils hochspezialisierte Arbeit des Kinderradiologen und der pädiatrischen Sonographie gewährt. Wann ist eine Ultraschalluntersuchung notwendig? Tut das weh? Warum muss es bei meinem Kind eine Magnetresonanztomographie sein? Computertomographie ist gefährlich, oder? Wann kann eine Sonographie eines dieser Schnittbildverfahren ersetzen, eventuell auch mit neuen Ultraschallkontrastmitteln? All diese Fragen werden ausführlich beantwortet.

Außerdem locken Mitmach-Aktionen: Jüngere Kinder können ihr Lieblingsspielzeug mit „radiologischen Augen“ sehen. Ältere Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, die medizinische Physik live zu erleben und die Faszination der menschlichen Anatomie kennenzulernen: Die Sonographie gewährt einen Blick in den eigenen Körper. Kinder können erleben, dass dieses Verfahren schmerzfrei und spannend ist.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Der Internationale Tag der Radiologie findet 2015 zum vierten Mal statt. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Paediatric Imaging“, also medizinische Bildgebung bei Kindern. Mehr als 120 Fachgesellschaften machten 2014 mit verschiedensten Aktionen auf ihre Fachrichtung aufmerksam. Die Initiative wird unterstützt von der GPR (Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie), der ESPR (European Society of Paediatric Radiology), der SPR (Society of Paediatric Radiology) und der WFPI (World Federation of Pediatric Imaging). Mehr Informationen finden Sie unter www.internationaldayofradiology.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.