Darmspiegelung kann Leben retten

Am 22. September 2018 findet ein öffentlicher Vortrag zum Thema Darmspiegelung statt

Leben retten Plakatansicht

Was passiert bei einer Darmspiegelung? Und warum spielt sie so eine wichtige Rolle bei der Früherkennung von Erkrankungen wie Darmkrebs? Diese und weitere Fragen beantwortet PD Dr. Arthur Robert Schmidt, Ärztlicher Leiter der Interdisziplinären Gastrointestinalen Endoskopie der Klinik für Innere Medizin II am Universitätsklinikum Freiburg, am

Samstag, 22. September 2018, um 11.15 Uhr
im Kollegiengebäude I (Hörsaal 1199)
Platz der Universität 3, Universität Freiburg  

in einem öffentlichen Vortrag mit dem Titel „Leben retten mit der Darmspiegelung“. Der Internist und Gastroenterologe erklärt unter anderem, wie eine Darmspiegelung abläuft, welche Veränderungen des Darms Mediziner bei der Untersuchung erkennen können und weshalb sie eine wichtige Vorsorgemaßnahme ist.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe „Prävention – für ein gesundes Leben“ des Instituts für Prävention und Tumorepidemiologie am Universitätsklinikum Freiburg statt.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

https://www.uniklinik-freiburg.de/uploads/tx_aspresse/Plakat_Darmspiegelung.pdf