„Radtour pro Organspende“ kommt nach Freiburg

Initiative macht auf Mangel an Spenderorganen aufmerksam / Am 28. Juli 2016 Zwischenstopp am Neurozentrum des Universitätsklinikums Freiburg / Radelnde Teilnehmer haben selbst eine Organspende erhalten

Bereits zum zehnten Mal findet die Radtour pro Organspende statt. Dieses Jahr machen die Teilnehmer auch am Universitätsklinikum Freiburg halt.

Bereits zum zehnten Mal findet die Radtour pro Organspende statt. Dieses Jahr machen die Teilnehmer auch am Universitätsklinikum Freiburg halt. Bildquelle: Transdia e.V

Sie hatten großes Glück: Die Teilnehmer der „Radtour pro Organspende“ haben alle rechtzeitig ein Spenderorgan erhalten. Das ist alles andere als selbstverständlich. Denn angesichts der in Deutschland sehr geringen Spenderzahlen warten derzeit gut 10.000 Menschen in Deutschland auf ein Spenderorgan. Um für die Organspende zu werben und um sich bei den Kliniken und den Angehörigen der Organspender zu bedanken, organisiert der Verein Transdia Sport Deutschland e.V. eine 650 Kilometer langen Radtour von Kempten im Allgäu bis nach Straßburg im Elsaß. Am Donnerstag, 28. Juli 2016, erreicht die Tour gegen 17 Uhr das Neurozentrum (Breisacher Str. 64) des Universitätsklinikums Freiburg. Dort werden Radfahrer und Interessierte von Vertretern des Klinikums begrüßt. Bei einem kleinen Umtrunk können sie sich stärken.

Die zehnte Auflage der Radtour pro Organspende startete am Samstag, 23. Juli 2016, in Kempten unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und endet am 30. Juli 2016 am Europaparlament.

Neben dem Werben für eine höhere Organspenden-Bereitschaft möchten die Initiatoren den Beschäftigten der sogenannten Entnahmekrankenhäuser Danke sagen und ihnen den Erfolg ihrer Arbeit „vor Augen führen“. Nicht zuletzt wollen sich die Betroffenen indirekt auch bei den Angehörigen ihrer Organspender bedanken und ihnen vermitteln, dass ihre Entscheidung „fürs Leben“ richtig war.

Interessierte, die bei den einzelnen Etappen mit radeln möchten, sind herzlich willkommen, werden aber gebeten, sich über die Webseite von Transdia e.V. anzumelden.

http://www.radtour-pro-organspende.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.