Reizdarm und der lange Leidensweg

Buchempfehlung

„Reizdarm – Heilung von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und Verdauungsproblemen“


Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen: Das Thema Reizdarm und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten ist in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Die Erkrankung ist weit verbreitet, Tendenz steigend. Der Leidensdruck ist oft enorm. Dirk Schweigler beschreibt die häufigsten Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, verschiedene Diagnose- und Therapiemöglichkeiten sowie seine eigene Leidensgeschichte und Heilung. Auf seiner mehr als dreijährigen Suche nach der Lösung des Reizdarmproblems hat er viele Therapien selbst ausprobiert, intensiv recherchiert und sich mit Betroffenen ausgetauscht. Heute ist er beschwerdefrei, kommt ohne Medikamente aus und kann wieder alles beschwerdefrei essen. Er legt einen Leitfaden vor, der wissenschaftlich fundiert ist und gleichzeitig Lösungen zur Heilung enthält, die man sofort umsetzen kann. Mit einer gezielten Herangehensweise sind die Beschwerden gut heilbar. Die im Buch empfohlenen Therapiekonzepte stammen hauptsächlich aus der Naturheilkunde. Im Vordergrund steht die Suche nach der Krankheitsursache auf Basis umfassender Laborwerte. Das Buch ist auch für medizinische Laien verständlich und leicht lesbar.


Dirk Schweigler
Reizdarm
Heilung von Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten und Verdauungsproblemen
164 Seiten
Euro (A/D) 18,90 / CHF 25,50
Hardcover, Format: 13,5 x 21 cm
ISBN 978-3-85068-980-9

Autorenporträt:

Dirk Schweigler

Dirk Schweigler, Foto: Fotografdd/Andreas Keck

Dirk Schweigler
1984 in Freiberg (Sachsen) geboren. Schon während des Studiums der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden zeigte sich seine Leidenschaft fürs Schreiben. Dirk Schweiglers Diplomarbeit wurde für den Friedrich-List-Preis der Fakultät nominiert, er stellte seine Ergebnisse auf mehreren internationalen Konferenzen vor. Während des Studiums lebte er mehrere Monate in Japan und Mexiko sowie eineinhalb Jahre in den USA. Nach Abschluss des Studiums verbrachte er über ein Jahr in Indien, um die alten Schriften des Hinduismus zu erlernen. Während seiner anschließenden Tätigkeit in der Krebsforschung am Universitätsklinikum Dresden war er an mehreren wissenschaftlichen Publikationen beteiligt. Als ehemaliger Reizdarm-Patient möchte er mit seinem Buch anderen Betroffenen Mut machen.
Kontakt: reizdarm-heilen[at]gmx.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.